Cyber Sleuth: Kuremi Detective Agency

Titania | Samstag, 25. Oktober 2014 | / |
Und wieder dürfen wir uns über neues Informationsmaterial zu Digimon Story Cyber Sleuth freuen. Diesmal bekommen wir einen kleinen Einblick in den Alltag einer Detektei.



Kyoko Kuremi ist der Kopf der Kuremi Detective Agency und existiert ohne realen Gestalt in der Realen Welt. Sie genießt ein gutes Ansehen unter Polizisten und Behörden und ihre Angestellten kümmern sich um die Vorfälle, die mit dem Netzwerk in Verbindung gebracht werden, da sie selbt keinen Zugang in die Digitale Welt hat. Sie ist Detektivin und greift unserem Protagonisten unter die Arme, als dieser die Schwelle vom Cyber Space EDEN zurück in die Reale Welt beschreitet und keinen Körper aus Fleisch und Blut mehr besitzt. In ihrem Sportflitzer taucht Kyoko auf und rettet den Helden aus der panischen Menschenmenge. Gleichzeitig werden unter ihrer Leitung die Quests verteilt und angenommen. Je mehr Fälle später auch in Sidequests gelöst werden, desto höher steigt das Ansehen der Detektei. Die Digimon der Kliente werden außerdem ihre Unterstützung im Kampf im Kampf anbieten.

Digimon Story Cyber Sleuth wird über 230 spielbare Digimon beinhalten.

 
 
 
 
 
 
 
 

Quelle: Gematsu

Kommentare:

  1. Also ich find die Idee mit der Detektei ziemlich genial und auch, dass man da selber Sidequest lösen kann. x3
    Und die Screenshots machen echt Lust auf das Spiel. <3

    Über die Freizügigkeit von der guten Kyoko kann man sich echt streiten, in dem einem Screen is das vielleicht doch ein bissl viel. xD

    AntwortenLöschen
  2. Whoa, also diese nette Dame ist mal alles Andere als typisch für das übliche (menschliche) Design bei Digimon... die Szene im Auto könnte man auch fast in einem Eroge erwarten °3°

    Und hast du bemerkt, dass sie scheinbar Windows XP auf ihrem Computer hat? Auf dem einen Screenshot sieht es verdächtig danach aus. Dann ist es kein Wunder, dass sie in nicht in die Digiwelt kann. Mit so veralteter Technik =P

    AntwortenLöschen