Das deutsche Digimonfandom und die Problematik mit der Toleranz

Titania | Freitag, 3. Oktober 2014 | |


Die Veröffentlichung von Digimon Fusion im deutschen TV sorgt die Tage mal wieder für ordentlich Gesprächsstoff. KSM Film plant die Serie auch auf Datenträger zu pressen und startete auf Facebook eine Umfrage. Die Reaktionen darauf waren bunt durchmischt. Allerdings kristallisierte sich schon in den ersten Kommentaren das heraus, was zu erwarten war: Bashing gegen alle Serien, die nach Digimon Adventure liefen.

Eigentlich habe ich solche Posts nach meiner letzten Kolumne „Das ist doch kein Digimon mehr!“ zu diesem Thema erfolgreich ignorieren können, doch nachdem auch noch am 1. August das Adventure Sequel angekündigt wurde, meinen jetzt die Leute, sie müssten aus dem letzten Loch gekrochen gekommen und auf Fan machen, erstmal alles in ihrem Größenwahn niederreden, was nur geht und dann Adventure in den Himmel loben. Während ich normalerweise all meine Kolumnen sachlich halten und einen objektiven Standpunkt vertrete, dachte ich mir dieses Mal einfach „Hey, mein Blog, meine meine Meinung! Andere posaunen ihre schließlich auch öffentlich heraus und nehmen kein Blatt vor den Mund.“ In diesem Sinne: Subjektivität incoming!

Zu erst einmal möchte ich ganz klar sagen: Ich mag Digimon Adventure und ich mag Digimon Adventure Zero Two sogar noch mehr. Ich hasse keine Staffel, ich liebe wirklich alle Staffeln. Storymäßig gefallen mir die Manga besser als die Anime, aber das ist Geschmackssache. In meinem Ranking ist Adventures vielleicht nicht besonders weit oben, was aber einfach daran liegt, dass mir Tamers und Savers einfach tiefgründiger sind und die Ausarbeitungen einfach aufwendig und gut sind. Grundsätzlich habe ich auch nichts gegen Fans, für die Digimon Adventure/Zero Two die Lieblingsstaffeln und die persönliche beste Staffel sind.

Als das Adventure Sequel angekündigt wurde, hab ich ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter gezogen, da Digimon Adventure mit dem Zero Two Epilog einfach mehr als abgeschlossen ist. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, was sie da reingeritten hat und vor allem, was jetzt noch kommen soll. Vor allem, weil die Wiederholung von Digimon Adventure in Japan vor wenigen Jahren, laut Alaiya, die sich mit den Quoten beschäftigt hat, ein totaler Flopp war und die Serie auch mittendrin abgebrochen wurde. Aber das Gesicht habe ich nicht nur deswegen verzogen, sondern vorrangig wegen etwas völlig anderem. Etwas, das genauso eingetreten ist, wie ich und wie viele andere es befürchtet haben:

Aus der hintersten Ecke und aus den letzten Löchern kommen auf einmal Leute angekrochen, die Digimon Adventure mal als Kind gesehen haben, für die Digimon die letzten rund zwölf Jahre nicht mehr existent war- Diese bezeichnen sich jetzt, 2014, als es plötzlich heißt, Taichi kommt zurück, als Fan und reden erstmal all die anderen „scheiß Staffeln“ in Grund und Boden. Die, die Digimon nie treu geblieben sind, weil sie nicht den Mumm hatten, offen für Neues zu sein und nach einer Folge Tamers keinen Taichi und kein Agumon mehr gefunden haben, kommen jetzt wirklich mit einer Dreistigkeit Hoch Zehn an und behaupten, sie wären wahre Digimonfans, und hätten das Recht dazu, über all die anderen Staffeln, die sie nie gesehen haben, zu urteilen. Mit Verlaub, das ist eine bodenlose Frechheit jenen Fans gegenüber, die Digimon seit 1999 bis Heute, 2014 unterstützt haben! Und wir, die Digimon unterstützt haben, müssen uns diesen Mist auch tatsächlich noch gefallen lassen, ihn überall lesen und es einfach so hinnehmen.

„Alles nach den ersten beiden Staffeln, ist kein Digimon mehr, da ging es nur noch steil bergab!“

Ganz ehrlich? Stell ich mich hin und komm mit der Aussage

„Alles vor Digimon Tamers war nie Digimon, da sie das grundlegende System der Digital Monster total verändert haben“?

Nein. So einen Spruch habe ich noch nirgends gelesen, und den würde auch niemand bringen, weil es dieses eine kleine Wörtchen „Toleranz“ gibt. Selbst, wenn man Adventure nicht mag, vielleicht Tamers, Savers oder Frontier, oder gar Xros Wars lieber mag, dann toleriert man Adventure und Zero Two trotzdem, weil es einfach Digimon ist. Weil jede Staffel Digimon ist. Das hat nichts mit Mögen oder Nichtmögen zu tun. Aber ist es anders herum, dann liest man überall nur Beleidigungen und Hates. Und ich frage mich, wieso?

Jeder Mensch tickt anders. So auch die Geschmäcker, die sind verschieden und das ist auch gut so. Sehr sogar. Wenn wir alle das gleiche mögen und nicht mögen würden, wäre das Fandom und überhaupt das ganze Leben viel zu eintönig. Wenn jemand Tamers zu düster fand und lieber auf ein buntes Abenteuer steht, dann ist das doch OK. Wenn jemandem das Spiritsystem in Frontier nicht zugesagt hat, weil er lieber das Partnersystem mag, dann ist das ebenfalls völlig OK! Wenn jemand die Charaktere in Savers zu alt gefunden hat, und lieber Grundschüler in den Hauptrollen sieht, dann ist das genauso OK! Und wenn jemandem Xros Wars nicht ganz geheuer war, weil er das Digi Xros komisch fand, dann hat da auch niemand etwas dagegen. Wenn die Leute aber ankommen und es plötzlich heißt,
„Digimon Tamers in der Realen Welt mit den Karten, was soll das für ein Mist sein?“
„Digimon Frontier, Menschen digitieren selber, weg damit!“
„Digimon Savers, der prügelt sich mit Digimon, ihgitt!“
„Digimon Xros Wars, sieht ja aus wie Transformers, davon tu ich mir nicht eine Minute freiwillig an!“
Leute, dann stehen wir vor einem Problem. Ihr könnt nicht über etwas urteilen, was ihr nie komplett gesehen habt. Ein Beispiel:
Ich habe Sword Art Online nach Folge sechs abgebrochen, weil es nicht das war, was ich mir vorgestellt habe. Wenn mich einer fragt, wie ich Sword Art Online finde, dann antworte ich nicht darauf, weil ich es nicht komplett gesehen habe und weil ich keinen blassen Schimmer davon habe, was für gute Stellen nach Folge sechs noch gekommen wären. Wie mies ist das denn bitte? Wenn Sword Art Online nach Folge sechs plötzlich der genialste Anime ever wäre (und irgendwas Tolles muss ja noch gekommen sein, sonst würde es nicht so einen Hype darum geben) und ich behaupte einfach, es ist Schrott, weil ich mittendrin aufgehört habe. Und genauso verhält es sich mit den Digimonstaffeln, die nach Digimon Adventure und Zero Two kommen. Wenn ihr reingeschaut habt und es nicht das ist, was euch zusagt, Mensch dann sagt das doch einfach so, anstatt aggressiv dagegen vorzugehen. Was ist so schwer daran? Stattdessen kann man eigentlich auf fast keine Plattform mehr gehen, ohne solch einen Schmarrn, wie es auf der Facebookseite von KSM aktuell der Fall ist zu, zu lesen.

KSM stellte folgende Frage zu Digimon Fusion:

„Wollt Ihr die Serie:

1. auf DVD
2. auf Blu-ray
3. gar nicht“

Die Antworten darauf spiegeln genau das wieder, was ich oben bereits geschildert habe. Hier mal ein paar Zitate:

"Gar nicht
Wenn dann die 1., 2. und die ganz neue Staffel die im Frühjahr kommt!"

"Gar nicht
Nächstes Jahr kommt die Fortsetzung der Handlung der 1 Staffel - wird sich viel mehr lohnen"

" Ihr könnt die Staffel überspringen. Ich will lieber digimon advance 3"

An dieser Stelle möchte ich meine Hand nehmen und sie mir ins Gesicht schlagen. Nicht nur wegen des überhaupt nie existenten Staffelnamen, der von der dritten Person genannt wurde. Denn diese drei Leute haben Erwartungen, die in 1999 stehen geblieben sind. Die Staffel, die uns 2015 erwarten wird, wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht das werden, was sie sich wünschen. Die Gründe hierfür sind sehr offensichtlich:
Der Zeichenstil der neuen Serie wird ein komplett anderer. Wenn wir uns die Silhouette von Taichi auf der offiziellen Seite ansehen, dann hat es den Anschein, als würde sich Suzuhito Yasuda, der Zeichner der Artworks der Re:Digitize Games und von Cyber Sleuth dem ganzen annehmen. Und  selbst, wenn er es nicht ist, wird das Design trotzdem ein anderes werden. Spargelarme und riesen Pranken können wir ausschließen, es geht immerhin um Oberschüler. Das ist schonmal ein sehr wesentlicher Unterschied zu Adventure aus 1999 und einer, der vielen nicht passen wird, wenn wir uns an Savers erinnern.
Dann wird uns auch ein völlig anderer, uns fremder Soundtrack präsentiert werden, denn der damalige Komponist, Takanori Arisawa, der wirklich sehr, sehr tolle Soundtracks komponiert hat, ist 2005 leider verstorben.
Ein weiterer Punkt wäre die Digitation. Glaubt mal nicht, dass sie 2015 immernoch auf die hundertfachen Drehung mit viel Glitzer setzen werden. Toei wird sich da schon was Kreatives einfallen lassen, ggf. auch sehr computerlastig. Ebenfalls ein Punkt, der vielen nicht gefallen wird, wenn wir uns an Tamers, Savers und vor allem Xros Wars erinnern.
Und der letzte Punkt wird sein, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Charaktere mit 17 nicht mehr so sein werden wie mit 14 in Zero Two, sehr hoch ist. Pubertät und so. So kann es sein, dass sie Charaktereigenschaften besitzen werden, die ihr nicht ausstehen könnt und vor allem werden sie nicht mehr so sein, wie ihr sie mochtet und in Erinnerung habt.
Meine Prognose aufgrund der genannten Kriterien wird sein, dass die, die am lautesten schreien, sie wollen ein Digimon Adventure 2015 Release in Deutschland, die ersten sind, die „Das ist nicht mehr wie früher!“ – Sprüche verbreiten werden.

"Also ich warte darauf das jemand Digimon Adventure 1&2 und Tamers nach Deutschland bringt. Fusion kenne ich nicht."

"Ich hätte ja lieber die alten Staffeln... mit denen bin ich groß geworden. Digimon Fusion sagt mir gar nichts. "

"Ich würd mich ja total über Staffel 1 und eventuell Staffel 2 auf DVD freuen, aber die neuen Folgen sind eher so meeh und ich würd sie mir nicht angucken geschweige denn kaufen. Also 3!"

Und hier bewährt sich mal wieder das gute alte Sprichwort, „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“, eh? Noch nichts gesehen, aber es wird definitiv nicht sehenswert sein. Ahja..

"3 gar nicht...ich bin dafür das wir ENDLICH mal Digimon Adventssonntag auf DVD kaufen können ich will Mix neues sondern was altes also bitte "

"Von Staffel 1-3 würd ich es gern auf Blu Ray und DVD haben wollen, aber die Fusion gar nicht. Das ist doch der letzte Rotz!"

"gar nicht is wie Pokemon, yugioh... die früher waren besser und es wird immer ''schlimmer'' mit den neuen -.-"

"Geh weg mit dem scheisse! das ist kein digimon mehr! ich war von anfang ein digimon fan aber die staffel geht garnet!"

Diese Personen klingen, als wären sie bereits fünfzig Jahre alt. Wohlmöglich die ältesten 'Fans', denen ich je begegnet bin.

"Ja ich bin auch für Staffel 1 & 2
Macht es doch nächstes Jahr zum Jubiläum wie in Japan!!!!!
Japan veröffentlich zum 15 Jährigen Jubiläum im nächstes Jahr alle beiden Digimon Staffel auf DVD und Blu Ray! am 3.3.2015 wird es die dort zu kaufen geben! Neue Digivices im Preis von 70€ wird es auch in Japan zu kaufen geben....

Nicht nur das! auch eine Movie DVD wird es geben mit allen Movies.
Und als fetten Bonus kommt Digimon Adventures, mit einer neuen Staffel
zurück! Taichi Yagami 17 Jahre High School Schüler. "

Diese Person verbreitet nicht richtige Informationen.


" Digimons waren frueher niedlicher und nicht so viel Metall"
Mir scheint, als hätten wir uns die Existenz dieser Digimon all die Jahre nur eingebildet.



Und so zieht sich das durch all die bisher 263 Kommentare bei KSM unter der Umfrage. Aber wisst ihr, was ich an all dieser KSM Sache wirklich am Interessantesten finde? Die Umfrage handelt von Digimon Xros Wars, bzw. von Digimon Fusion. Hier wird aber zu 90% über Digimon Adventure gesprochen. Danach wurde aber nie gefragt.

KSM sagt selbst in den Kommentaren, dass sich der Lizenzgeber im Moment quer stellt und die Lizenzen der alten Staffeln nicht rausrücken möchte. Nehmen wir an, Digimon Fusion wird auf DVD veröffentlicht, dann kommt hier schonmal meine Prognose für die anderen Staffeln: Werden nie erscheinen, denn die Mehrheit der Leute wird sich Digimon Fusion nicht kaufen. Es wird impliziert, dass es für Digimon keinen Markt in Deutschland gibt und der Drops ist gelutscht.

Wie bereits eingangs erwähnt, habe ich nichts gegen Digimon Adventure und Zero Two und grundsätzlich auch nichts gegen Fans, die es mehr mögen als die anderen Staffeln. Ich finde unterschiedliche Geschmäcker toll und daraus können sich interessante Gesprächsthemen ergeben. Ich habe erst etwas dagegen, wenn zu Unrecht gebasht wird und man unter die Gürtellinie geht. Dann habe ich ein sehr großes Problem damit, weil es einfach was mit Fairness zu tun hat. Schlicht und ergreifend. Die, die Digimon Adventure als Kinder gesehen haben, sind heute in einem erwachsenen Alter und man sollte ihnen durchaus so etwas wie Verstand, Vernunft oder eigenständiges Denken zutrauen. Denn Digimon ist in Deutschland beinahe tot. Eigentlich sollten sich die Fans zusammentun und die Chance von Digimon Fusion und Digimon All Star Rumble nutzen und zeigen, dass hierzulande noch Interesse und Bedarf an Digimon besteht, aber stattdessen wird sich bekriegt, wo es nur geht. Das, meine lieben Leser, gibt mir bzgl. des deutschen Digimon Fandoms immer wieder das Bedürfnis, brechen zu wollen.

Ich würde jetzt das Ende von Digimon Xros Wars: die jungen Hunter, die durch die Zeit rennen spoilern, aber glaubt mir: Im Endeffekt gehören alle Staffeln zusammen und es ist essenziell, dass es sie gibt. Auch wenn die Staffeln in verschiedenen Universen spielen, sie sind miteinander verknüpft, deswegen ist auch keine Staffel unnötig. Aber das werden die meisten nie erfahren oder verstehen, weil sie sich Xros Wars (Fusion) nicht ansehen werden. Jeder ist seines Glückes Schmiedes. In diesem Sinne....!

Eure Titania

Kommentare:

  1. Hmpf, nachdem mein erster Kommentar hier vom Blog gefressen wurde, dann eben noch mal...

    Ich finde es eine gottverdammte Unverschämtheit, dass diese "Fans" den wahren Fans die Chance nehmen, die Staffel auf DVD zu kaufen. Der unbezahlte Praktikant, der am Ende die Umfrage auswerten darf, wird doch nicht die Kommentare lesen, der wird einfach nur nach "1, 2 oder 3" schauen und dann feststellen, dass der Großteil für "gar nicht" gestimmt hat. Und dann kriegen wir diese Staffel nicht und auch keine der anderen, denn, wie du schon geschrieben hast, es sieht dann ja so aus, als wäre Digimon für den deutschen Markt gar nicht interessiert.

    Wunderbare Heldentat, anderen etwas so zu versauen, nur, weil man im Internet nicht seine Klappe halten kann. So schwer ist es nicht, bei Desinteresse einfach gar nichts zu schreiben, statt für "gar nicht" zu stimmen.

    Ich hab so gut wie keinen Kontakt zum Digimon-Fandom, aber solche Situationen lassen mich dann auch immer wieder froh darüber sein -.-

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dieses rumgehate auch immer wieder schlimm und kann es null verstehen, warum man nicht die Klappe hält, wenn einem was nicht gefällt. :/
    Selber würd ich ja jetzt auch nicht in ein Adventure-Forum gehen und da rumschreien, was für Fehler in der Storyline sind und dass ich keinen der Digiritter wirklich leiden kann.
    (Ganz ehrlich, meine Lieblingsdigimon aus Adventure sind Meramon und Centalmon)
    Man würde mit Feuer und Mistgabeln gejagt, wenn man sagt, dass man XrossWars besser findet als Adventure. (Tu ich auch nur größtenteils, weil die Digimon in XW viel eigenständigere Charaktere haben.)
    Leben und leben lassen, so wie ich behandelt werden will soll ich auch andere behandeln.
    Es könnte alles so einfach sein.
    Und wie du schon gesagt hast, man sollte für jedes bisschen Digimon hier in Europa und überhaupt Deutschland dankbar sein und sein möglichstes geben, Interesse zu zeigen. uwu

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das Problem. Ich bin ein riesen Fan von Pokemon und Digimon seit der ersten Stunde in der sie in Deutschland rauskamen. (ich war damals grad mal 5 Jahre und gleich begeisteter Monsterfan, auch wenn mir Einige angst machten xD)
    Bis heute (jetzt mit 21 Jahren) freue ich mich über jede neue Staffel, jedes neue Spiel und jedes neue Monster was raus kommt und hype wirklich jede neue Generation wie früher.
    Was ich nicht verstehe ist das diese "Retro" Fans der alten Serie/Spiele immer sagen das die neuen Monster alle immer mehr einfallsloser aussehen. Mal ein paar Beispiele:
    z.b. Pokemon: neue Pokemon wie Klikk (ein Pokemon was aussieht wie ein Zahnrad) oder Gelantini (ein Pokemon was aussieht wie eine Waffel mit Kugeleis und Gesicht) sollen weniger kreativ aussehen wie alte Pokemon wie Magnetilo (ein Magnet mit nem Auge), Voltoball/Lektroball (einfach ein Ball mit verstörenden Gesicht) oder Owei (eine Gruppe von Eiern mit fragwürdigen Gesichtsausdruck)
    Oder bei Digimon: Warum sollten alte Digimon wie Numemon (eine merkwürdig aussehende Schnecke), Sukamon (ein Kackhaufen), Nanimon (eine Kugel oder Kartoffel mit Sonnenbrille und stark ausgeprägter Körperbehaarung)oder auch Mamemon (eine Metallkugel mit Gesicht) so viel besser aussehen wie neue Digimon wie Shoutmon oder Balistamon?
    Klar aufgrund der alten Grafik der alten Gameboys und V-Pets (generell alte Spielekonsolen) konnte man viele Monster grafisch nicht so gut darstellen, dennoch finde ich viele Monster von damals einfach auch so unkreativ (z.b. Agumon). Mittlerweile hat man die Grafik erreicht um die Monster echt gut aussehen zu lassen und (egal ob Game Freak/Nintendo oder Akyoshi Hongo/Bandai) die Entwickler machen sich jedesmal so viel mühe und erfinden neue Monster + neue Attacken u.s.w. um es den Fans gerecht zu machen. Es ist klar das man es nicht jedem recht machen kann und das sich einige Monster vielleicht gleichen, aber das macht sie ja nicht schlechter oder besser als die alten. Ich z.b. liebe V-Mon (es ist eines meiner absoluten lieblings Digimon) und meiner Meinung nach ist das neue Gumdramon vom Aussehen sehr stark an V-Mon angelehnt, dennoch sehe ich es nicht als Abklatsche, sondern als eigenständiges Digimon (Huskys sehen den Wölfen auch sehr ähnlich, sind aber dennoch eigenständige Tiere, wenn auch verwandte) und ich mag Gumdramon sogar echt gerne. Ich finde die neuen Digimon sogar bei weitem cooler als die Alten. Mit Agumon kann ich z.b. überhaupt nichts anfangen und auch Piyomon und Palmon finde ich nicht besonders hübsch, aber ich hab mich z.b. gleich in das neue Cutemon verliebt.
    Alt und Neu sind bei mir gleich. Beide haben stärken und Schwächen, aber als wahrer Fan kann man darüber hin weg sehen und jeder neuen Generation eine Chance geben. Das ist meine Meinung. ^^
    LG Kara

    AntwortenLöschen